glossar.brave-hunde.de

Just another WordPress site

Exterieur


von

Der Begriff Exterieur steht in der Tierzucht und Tierbeurteilung für die äußeren Eigenschaften eines Tieres.

[ad#300×250-rechts]Das Wort stammt aus dem Französischen und daher wird das eu ausgesprochen wie ein ö.

Wie dieses Exterieur aussehen sollte ist für Rassehunde im so genannten Rassestandard festgelegt. Hier sind bis ins kleinste aller äußeren Eigenschaften beschrieben, die das Idealtier der betreffenden Rasse aufweisen sollte. Daher stellt der Rassestandard das Leitbild dar, an dem die Züchter sich orientieren. Sie versuchen durch die Auswahl der Zuchttiere dem Ideal des dort beschriebenen Erscheinungsbildes bei der Nachzucht möglichst nahe zu kommen.

Natürlich wird der Begriff Exterieur auch für die Beurteilung des Einzeltieres gebraucht. Ob es nun um die Größe geht, das Verhältnis der Körperteile zueinander, die Proportionen also, das Haar, die Winkelung der Knochen zueinander, die Ohren, die Zähne, die Augen und was immer noch in diese Reihe passt: das alles wird mit dem Begriff des Exterieurs zusammengefasst und auf Zuchtschauen bis ins kleinste bewertet.

Natürlich werden Hunde mit einem vollendeten Exterieur besonders hoch bewertet. Aber noch höher bewertet werden solche Hunde, von denen bekannt wird, dass sie als Zuchttiere die erwünschten Eigenschaften in hohem Maße weiter vererben. Zum Glück werden in der Hundezucht neben dem Exterieur auch Wesen und Charakter der Hunde bewertet, auf die es doch im täglichen Zusammenleben viel mehr ankommt.

[ad#336×280-center]

Tags: Hunde-ABC E

Seiten mit ähnlichen Themen ↓

  • Ein Hund ist ein Hund und daher hat er die Bedürfnisse eines Hundes und nicht die eines Menschen!

Hinterlasse ein Kommentar