glossar.brave-hunde.de

Just another WordPress site

Zorn


von

Zorn gehört zu den schlimmsten Gemütszuständen die es gibt. Er macht einen artgemäßen Umgang mit Tieren absolut unmöglich.

„Niemals im Zorn!“ – Das ist einer der fundamentalsten Grundsätze für alles, was man mit einem Tier tut.

[ad#300×250-rechts]Wer dazu neigt, einem Tier irgendetwas persönlich übel zunehmen, was es gerade „falsch“ gemacht hat, der muss sein eigenes Verhalten dringend überdenken und korrigieren.

Tiere machen grundsätzlich nichts falsch. Sie folgen ihrer Natur. Sie reagieren ihrer Art gemäß nicht nach menschlichen Kriterien. Sie auch reagieren aufgrund von Erfahrungen.

Es ist Sache des Menschen, die Reaktion seines Tieres in allen Einzelheiten wahrzunehmen, zu durchdenken und falls er wünscht, dass das Tier anders reagieren soll, nach Möglichkeiten zu suchen, dem Tier dieses begreiflich zu machen, ohne Angst und Schrecken zu verbreiten und Gewaltmaßnahmen anzuwenden.

Niemals wird ein Tier den Zornausbruch seiner Bezugsperson vergessen. Damit wird Vertrauen zerstört und ohne Vertrauen geht gar nichts. Nur Berechenbarkeit kann Vertrauen schaffen. Die nicht zu vergessen ist eine Frage des Bewusstseins und der Selbsbeherrschung.

[ad#336×280-center]

Tags: Hunde-ABC Z

Seiten mit ähnlichen Themen ↓

  • Ein Hund ist ein Hund und daher hat er die Bedürfnisse eines Hundes und nicht die eines Menschen!

Hinterlasse ein Kommentar